Stellenausschreibung in Münster – Editionsprojekt “Corpus Musicae Ottomanicae”

Im Rahmen des DFG-Langfristvorhabens „Corpus Musicae Ottomanicae (CMO). Kritische Editionen vorderorientali-scher Musikhandschriften“ (Förderzeitraum bis September 2027) ist möglichst ab dem 15. Dezember 2019 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Fachbereich 8 (Geschichte/Philosophie), Institut für Musikwissen-schaft, folgende Mitarbeitendenstelle, zunächst befristet bis zum 30. September 2021, zu besetzen: Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ wissenschaftlicher Mitarbeiter mit 100 % der regelmäßigen Arbeitszeit, Entgeltgruppe 13 TV-L. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt zurzeit 39 Stunden und 50 Minuten. Der Dienstort ist Münster. Mit der Stelle sind keine Lehrverpflichtungen verbunden. Der Aufgabenbereich umfasst die eigenverantwortliche Mitarbeit an der Transnotation und kritischen Edition os-manischer Musikhandschriften aus dem 19. Jahrhundert mit einer Schwerpunktbildung im Bereich des in osmanisch geschriebenen, quellenüberlieferten Instrumental- und Vokalrepertoires. Teamfähigkeit, ein angemessenes Enga-gement in der Projektverwaltung, die Mitarbeit an der Organisation projektgebundener Veranstaltungen und die Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit werden erwartet. Voraussetzung für die Einstellung ist eine überdurchschnittliche Promotion oder in Ausnahmefällen ein besonders qualifizierter Masterabschluss im Fach Musikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Ethnomusikologie. Erwartet wer-den gute Kenntnisse der vorderorientalischen Musiktheorie, der osmanischen Notationsverfahren des 19. Jahrhun-derts (Hampartsum-Notation, westliche Notation) sowie grundlegende Kenntnisse der osmanischen Schrift. Die sichere Anwendung der englischen Sprache in Wort und Schrift wird vorausgesetzt. Erwünscht sind Erfahrungen bei der Arbeit mit Office-Anwendungen und bei Verwendung von […]