Über uns

Der Dachverband der Studierenden der Musikwissenschaften e.V. (DVSM e.V.), gegründet 1991 als gemeinnütziger Verein mit wissenschaftlichem Profil, vertritt als bundesweiter Verband die Interessen aller Studierenden, die das Fach Musikwissenschaft als eigenständiges Studium oder als Teil ihres Studiengangs studieren, nach außen, u.a. gegenüber der Gesellschaft für Musikforschung sowie anderen musikwissenschaftlichen Verbänden und den Universitäten und Hochschulen. Die Mitgliederzahl beträgt zur Zeit 129 (Stand Januar 2015). Neben Studierenden aller musikwissenschaftlicher Studiengänge sind auch ehemalige Studierende weiterhin Mitglieder im Verband, da sie die Förderung studentischer Projekte im Fach Musikwissenschaft auch in Zukunft unterstützen möchten.

Der DVSM sieht es als sein vorrangiges Ziel an, die internationalen studentischen DVSM-Symposien jährlich an wechselnden Orten durchzuführen. Dabei soll die studentische Organisationsgruppe vor Ort in ihrer Planung und durch die Struktur des Verbandes unterstützt und gefördert werden. So bietet der DVSM engagierten Studierenden, die sich für die Organisation eines Symposiums interessieren, eine frei zu gestaltende Plattform für studentische Forschung. Der DVSM begrüßt es, wenn bei diesen Symposien neue Forschungsgebiete oder Methoden aufgetan werden, sich kritisch mit der etablierten Musikwissenschaft auseinandergesetzt wird und ein interdisziplinärer Dialog zwischen Studierenden, Doktorandinnen und Doktoranden und etablierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern auf nationaler und internationaler Ebene entsteht. Den Studierenden wird dadurch eine Möglichkeit geboten, auf einer Tagung zu referieren. Wenn die Ergebnisse der DVSM-Symposien in einem Tagungsbericht publiziert werden, können sie ihren Beitrag auch noch in der dazugehörigen Publikation veröffentlichen und somit beides ausprobieren.

Durch die jährliche Durchführung der Bundesfachschaftstage möchte der DVSM gezielter die bundesweite Vernetzung von Fachschaftsräten aller musikwissenschaftlicher Studiengänge (inkl. Lehramtsstudiengänge sowie alle Studiengänge mit erkennbarem musikwissenschaftlichen Anteil wie z.B. Kulturwissenschaften mit Schwerpunkt Musik) fördern. Durch dieses hochschulpolitische Engagement erhalten Studierende eine Chance sich auszutauschen und sich insbesondere im Zusammenhang mit Bildungs- und Hochschulreformen als Interessengemeinschaft zu positionieren.


Unser Vorstand

 

Jakob Auenmüller (Leipzig/Hamburg)

Vorsitzender

Natalie Kohler (Leipzig)

Stellvertretende Vorsitzende

Aiko Hermann (Leipzig)

Geschäftsführer

José Gálvez (Berlin/Düsseldorf)

Stellvertretender Geschäftsführer

Felix Dietze (Leipzig)

Kassenwart

Benjamin Sturm (Münster)

Schriftführer


Zur Satzung